Themen & Dauerausstellung

Unsere Dauerausstellung vermittelt einen umfassenden Einblick in die Entwicklung des Wintersports im Sauerland. Die Besonderheiten des Ski-, Schlitten- und Bobsports, von seinen Anfängen bis zur Gegenwart, wurden inhaltlich aufgearbeitet.

Während eines Rundgangs durch acht Themenwelten werden anhand von ausgesuchten Exponaten, Bildern und Dokumenten die Entwicklung und Faszination des Wintersports dargestellt. Die Dauerausstellung erstreckt sich über zwei Ebenen auf einer Fläche von 250 qm und wird ständig aktualisiert.

Vorläufer der Ski und der Weg zum Sportgerät

Vom geflochtenen Schneeschuh über den gleitfähigen hölzernen Trilling bis zum uns bekannten Ski.

Die Entwicklung des Skilaufs

Vom “Verkehrs-Hilfsmittel” zum Freizeitvergnügen und olympischen Sportarten

Die Anfänge der Skiherstellung

In einer original nachgebauten Stellmacher-Werkstatt zeigen wir die handwerkliche Fertigung der ersten Ski.

Anfänge und Ausbreitung des Wintersports

Von der Freude und Begeisterung der ersten Wintergäste an der winterlichen Natur, vom “Komfort” in den Gasthöfen und Privat-Quartieren, von der Geselligkeit und dem zünftigen Gesang der Skiläufergemeinschaft

Skiausrüstung im Wandel der Zeit

Vom Holzski mit Riemenbindung zum Carving-Ski mit “Hightech-Sicherheitsbindung”, vom handgenähten Lederstiefel zum geschäumten Kunststoffschuh und von dern Woll- und Lodenjacke zur modernen Ski-Funktionsbekleidung.

Der Skiklub Sauerland (SKS), später Westdeutscher Skiverband (WSV)

Von Anfang an waren es seine Ziele, den Skisport in der heimischen Region zu fördern. Die Bewegung in der winterlichen Natur wurde zum Volkssport und entwickelte sich zum wichtigen Wirtschaftszweig unserer Region.

Eislauf

Seit Beginn des Wintertourismus warben die Sauerländer im Winter mit natürlichen und künstlichen Eisbahnen.

Schlitten- und Bobsport

Schlitten, ursprünglich nur als Transportgerät genutzt, wurden von den ersten Wintertouristen zum Sportvergnügen genutzt. In vielen Orten wurden Rodelbahnen gebaut. Bereits 1910 gründete man den Bobclub in Winterberg und baute die erste Bobbahn. Gezeigt wird die Entwicklung der ersten Rodelschlitten zum modernen Rennrodel und von den ersten Bobs unserer Großväter zum heutigen Hightech-Sportgerät.

Die Löffelschnitzer

Hart und lang waren die Winter im oberen Sauerland, in dessen Verlauf die Dörfer oftmals einschneiten und von der Außenwelt abgeschnitten waren. Diese Verhältnisse führten dazu, dass sich eine „Heimindustrie“ entwickelte. Bis 1949 saßen in den Wintermonaten in fast jedem Haus die Männer hinter dem Werkeltisch und schnitzten Holzlöffel.